FANDOM


Mane Six in a hot air balloon MLPTM

Die Mane 6 im Anflug auf den Berg Aris.

Panoramic shot of Seaquestria MLPTM

Die Unterwasserstadt tief im Berg.

Der Berg Aris ist die Heimat der Hippogreife aus My Little Pony: Der Film.

Der Berg liegt Südlich Equestrias. Jenseits der Ödlande im Ozean. Er beherbergt Zwei Hippogreifen Siedlungen. Eine auf dem Gipfel, Eine in einer riesigen Unterwasserhöhle.

Geschichte Bearbeiten

In My Little Pony: Der Film haben die Truppen des Sturm Königs unter Führung von Tempest Shadow Canterlot eingenommen um sich die Magie der Prinzessinnen zu hohlen. Nur die Mane 6 konnten entkommen und haben sich, Einem Hinweis Celestias folgen auf der Suche nach Hilfe von den Hippogreifen bis zum Berg Aris durch geschlagen. Doch statt eines lebendigen Königreiches finden die Freunden nur eine vor langer Zeit verlassene Geisterstadt. Schnell ist klar irgendwas Schlimmes muss passiert sein. Da hören die Freunde ein leises Summen, das sie zu einem unterirdischen See führt. Das Summen kommt aus einer großen Seerose in dessen Mitte. Doch ehe die Freunde die summende Person erreichen flüchtet diese unerkannt ins Wasser. Pinkie versucht ihr zu folgen und springt hinterher. Die anderen kommen ins Wasser um Pinkie zu helfen. Der geht es zum Glück gut, doch die Gestalt ist verschwunden. Womit die Freunde so schlau wie vorher sind. Plötzlich öffnet sich ein Strudel, der sie alle in die finstere Tiefe zieht.

Die Freunde finden sich weit unter Wasser wieder, zum Glück haben sie in letzter Sekunde Luftblasen bekommen, sonst hätte ihr letzte Stündlein geschlagen. Doch Twilight hat die gar nicht gezaubert. Da merken sie das sie nicht alleine sind. Bei ihnen ist ein Seapony, ein Pony des Meeres, das aber nicht so recht weiß, ob sie ihnen trauen kann. Bis Twilight ihr erzählt, dass der Sturm König ihre Heimat angegriffen hat und sie jetzt die Hilfe der Hippogreife suchen. Schlagartig wechselt die Vorsicht des Seaponys in Euphorie um. Sie erzählt den Freunden, dass sie sie gerettet hat und will sie zu ihrer Mutter bringen, die eine Ahnung haben könnte wo die Hippogreife sind.

Das Seapony bringt die Freunde in sein Zuhause, den Palast einer prachtvollen Stadt verborgen in einer riesigen Unterwasserhöhle des Berges. Die Mutter des Seaponys ist keine andere als die Königin persönlich, die nicht davon begeistert ist, dass ihre Tochter Skystar Fremde mitgebracht hat. Allerdings kann Skystar sie etwas besänftigen so dass man sich jetzt der Frage „Wo sind die Hippogreife?“ widmen kann.

Skystar würde es ihnen gerne erzählen, aber ihre Mutter ist dagegen. Also erzählt Skystar den Freunden nicht, dass die Hippogreife einst auf dem Berg Aris lebten. Doch wurden sie vom Sturm König angegriffen, der es auf ihre Magie abgesehen hatte. Um ihr Volk zu retten versteckte ihre tapfere Anführerin, Königin Novo, sie alle tief im Meer, wo der Sturmkönig nie hinkommen könnte. Skystar mach nochmal deutlich, das sie die Hippogreife sind.

Jetzt wo die Perle aus der Auster ist, stellt sich Könign Novo, Skystars Mutter richtig vor. Bleibt noch die Frage wie sie es angestellt haben Meereswesen zu werden. Skystar ist schon ganz hibbelig es ihnen zu zeigen.

Mit dem Vorwand eines Testlaufes lässt sich Novo von einer Qualle über ihrem Thron eine Perle reichen. Mit deren Magie sie die Freunde auch in Meereswesen verwandelt, Spike wird zum Kugelfisch.

Twilight ist ganz aus dem Häuschen. Denn mit der Macht der Perle könnte man sich dem Sturm König entgegenstellen. Doch Novo will nicht riskieren, dass die Perle in dessen Klauen endet. Zwar tut es ihr um die Heimat der Ponys leid, doch muss sie zuerst ihr Volk schützen. Darum bleibt die Perle wo sie ist und Novo übergibt sie wieder der Qualle. Twilights Argument, dass sie in ihrem Versteck gefangen sind zieht nicht und Novo verabschiedet sich für ihren Spa-Termin.

Die Freunde sind völlig niedergeschlagen. Skystar schlägt vor, dass sie jetzt für immer bei ihr bleiben können, sie hat eine Menge Ideen was man alles aus Muscheln machen kann. Doch können die Freunde nicht bleiben. Was wiederum Skystar knickt und sie schwimmt ihr Mutter zu bitten die Freunde zurück zu verwandeln. So will Pinkie Pie sich aber nicht von Skystar verabschieden. Twilight stimmt den zu, sie muss eh erst noch einen Plan für die Rückkehr schmieden. Da machen ein paar Minuten den Kohl auch nicht fett und wenn jemand Spaß für ein Leben in einen Augenblick stecken kann, dann ist es Pinkie. Twilight schickt die anderen los um Skystar eine Superzeit zu machen. Die Feunde legen sich ins Zeug um Skystar aufzumuntern. Nach und nach steigen auch die anderen Hippogreife mit ein, sogar Königin Novo kommt dazu. Doch gerade als Novo ihre Einstellung überdenkt geht ein Alarm los. Er kommt aus dem Thronsaal, wo man Twilight in den Fängen der Qualle findet, die die Perle verwahrt. Novo ist sofort klar, die ganze Aktion war ein Ablenkungsmanöver damit Twilight die Perle stehlen kann. Novo nimmt die Perle an sich. Außer sich vor Zorn verwandelt sie die Freunde zurück und verbannt sie an die Oberfläche.

Zwischenzeitlich verschlechtert sich die Lage. Die Mane 6 haben sich zerstritten und Twilight wurde von Tempest gefangen.

Skystar beschließt, selbst auf die Gefahr von Hausarrest, sich ihrer Mutter zu wieder setzen und schleicht sich weg um ihren Freunden zu helfen. Wozu sie wieder ihre normale Gestalt annimmt. Auch haben sich Capper und eine Piratenbande, die die Ponys unterwegs kennen lernten Angeschlossen um Twilight und die Welt zu retten. Sobald sie einen Plan haben.

Mit vereinten Kräften gelingt es den Sturm König zu besiegen und alles wieder in Ordnung zu bringen.

Navboxen Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.