Fandom

Freundschaft ist Magie Wiki

Die Salzige Seemähre

1.139Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare3 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Die Salzige Seemähre
Comicband 4 Cover.jpg
Originaltitel: My little Pirate: Frindship Ahoy
Ausgabe: 13 & 14
Erscheinungsdatum: 20.11.2013 (engl.);
04.03.2015 (dt.)
Autor: Heather Nuhfer
Zeichner: Brenda Hickey
Kolorist: Heather Breckel
Letterer: Amigo Grafik
Editor: Bobby Curnow
Navigation
Vorheriges
Zügellos
Nächstes
Ein Wurm, sie zu ächten

Die fünfte Geschichte der Freundschaft ist Magie Comicreihe von IDW Publishing, in Deutschland erschienen bei Panini Comics. Freundschaft ist Magie Comicband 4.

Inhalt Bearbeiten

Teil 1. Die salzige Seemähre. Bearbeiten

Comic issue 13 cover A.jpg

Cover A von Ausgabe 13

Die Freunde sind auf dem Weg zur Hufeisenbucht. Fluttershy hat einen Fisch namens Gil gesund gepflegt und nun ist der Tag gekommen, ihn wieder frei zu lassen. Allerdings hat Fluttershy da Hemmungen, weswegen Twilight Sparkle, Applejack, Rainbow Dash, Rarity, Pinkie Pie und Spike sie zur Unterstützung begleiten.

Am Strand übt sich Twilight im Kartenlesen, lässt Pinkie sich von den Strandkrabben zwicken, schenkt Applejack Rarity einen Ananassaft ein, von dem sie behauptet, er würde wie ein Wahrheitsserum wirken, was anscheinend stimmt. Spike fächert seiner angebeteten Rarity Luft zu und Rainbow vergnügt sich mit einem Bumerang. Während ihre Freunde um sie herum entspannen und Spaß haben, bringt Fluttershy es nicht fertig, Gil freizulassen und beschließt, ihn einfach zu behalten. In diesem Moment wird sie von einer Welle überspült, die Gil in den Mystischen Ozean schwemmt. Verursacht wurde die Welle von einem angelandetem Piratenschiff, von dessen Deck sich ein echter Pirat schwingt. Als dieser sie fragt, wo er eine Crew auftreiben kann, bietet Rainbow Dash, Feuer und Flamme, sich und die anderen an. Zur allgemeinen Überraschung legt Fluttershy einen ähnlichen Enthusiasmus an den Tag, in der Hoffnung, so Gil wiederzufinden. Twilight ist etwas schwerer zu überzeugen, zumal die Reise zu den Sagenumwobenen Galoppageistinseln geht. Schließlich kommt auch sie mit. Der Kapitän erklärt ihnen, dass ihre Aufgaben darin bestehen, seine alte Mannschaft aufzutreiben, seine Spezialkarte zurückzuholen und sie sich sonst um ihren eigenen Kram kümmern sollen. Das Schiff, die Salzige Seemähre, sticht in See.

Als sie sich dem Ziel nähern, fällt Twilight auf, dass ihr Kapitän sich etwas suspekt verhält. Er weist Spike an, ständig Flaschenpost ins Meer zu werfen. Als sie die Galoppageistinseln erreichen legen sie in einer alten Hafenstadt an und der Kapitän schickt die Freundinnen los, ihm seine Karte, die Karte mit dem Wandernden X, zurückzuholen. Fluttershy, Spike und Appeljack bleiben an Bord. Letztere, um zu versuchen, etwas raus zu finden. Der Rest gelangt in eine Piratenkneipe. Aber erst als Rainbow Piratisch spricht, schenkt man ihnen Aufmerksamkeit. Den Piraten gefällt allerdings die Frage nicht und es kommt zum Kampf. Die vier Ponys können sich behaupten, bis sie von hinten erwischt werden.

Auf dem Schiff findet Fluttershy Gil wieder und steckt ihn in eine leere Kokosnuss. Applejack versucht mit Wahrheits- Ananassaft etwas aus dem Kapitän herauszubekommen. Allerdings sind seine Antworten nicht sehr aufschlussreich. An Land ist der Suchtrupp von einer Übermacht in die Enge getrieben worden.

Das Blatt wendet sich, als raus kommt, dass Twilight eine Prinzessin ist und sie ihre Magie sprechen lässt. Einer der Piraten führt sie zum Versteck der Karte. Unterwegs erfahren die Freundinnen, dass ihr Kapitän kein Geringerer als Hoofbeard ist. Der Pirat erzählt auch, dass er und einige der anderen Hoofbeard's alte Crew sind, die einen Schatz suchten. Da aber die Karte nirgendwo hinführte, fürchteten sie, dass ihr wahnsinniger Kapitän sie zugrunde richten würde. Also stahlen sie die Karte. Da diese unzerstörbar ist, deponierten sie sie an einem Ort, zu dem sie sich nie wieder wagen würden, dem Loch einer riesigen Geisterkrabbe, die Besucher nicht mag.

Teil 2. Das X markiert den Punkt. Bearbeiten

Comic issue 14 cover A.jpg

Cover A von Ausgabe 14.

Während Twilight, Rarity und Pinkie die Geisterkrabbe ablenken fliegt Rainbow in ihre Höhle und findet die Karte. Sie entdeckt auch das das Tier nur leuchtet weil es sich mit Enegydrinks zuschüttet. Als Rainbow wieder raus kommt hat die Krabbe ihre Freunde geschnappt. Twilight kann nichts machen, da der Panzer des Tiers ihre Magie ablenkt. Pinke pfeift alle normalen Krabben zusammen die der Großen die Höhle ausräumen. Im Gegenzug für ihre Freiheit lässt Pinke alles zurückbringen. Ein paar von den kleinen Krabben freunden sich sogar mit der Großen an. Zwischen dem ganzen Krimskrams entdeckt Twilight auch eine der Flaschen die Spike, auf Befehl Hoofbeard's dauernd über Bord wirft. Rainbow Dash ist schockiert das Twilight die Nachricht liest. Darin Fordert Hoofbeard sein Juwelchen von Unbekannten ein.

Zurück auf dem Schiff geben sie Hoofbeard die Karte doch seine Ziele bleiben vage. Sie nehmen Kurs auf. Die salzige Seemähre gerät in eine Flaute. Tagelang geht es nicht voran. Die Ponys planen heimlich zu meutern. Rainbow Dash weigert sich mit zumachen bis ihr ihre Freunde in Aussicht stellen so Hoofbeards Platz einzunehmen. Die Aktion steigt: Rarity und Applejack richten die Segel, Pinke steht am Steuer, Spike bewacht Hoofbeards Kajüte. Twilight, Fluttershy und Rainbow sorgen für Wind. Das Schiff macht Fahr. Plötzlich erscheint Hoofbeard der sich nicht kampflos ergibt. Mitten im Scharmützel entdeckt Twilight das das X auf der Karte wirklich wandert. Schließlich kann Hoofbeard überwältigt werden und wird in die Arrestzelle gesperrt.

Die Mane 6 setzen Kurs zur Hufeisenbucht. Zur Feier serviert Applejack Seetangmuffins. Fluttershy bringt einen Davon zu Hoofbeard um ihn aufzumuntern. Da das nicht klappt erzählt sie ihm von Gil und präsentiert ihren Fischfreund. Jetzt merkt sie das Gil unglückliche ist. Plötzlich erschüttert ein heftiger Stoß das Schiff. Twilight stellt fest das sie jetzt genau über dem X auf der Karte sind. Hoofbeard stößt zu den anderen an Deck. Pinke entdeckt des sie von Meerjungstuten angegriffen werden. Diese sind auf Hoofbeard nicht gut zu sprechen. Wie sich herausstellt lautet der Name einer der Meerjungstuten „Juwelchen“. Sie und Hoofbeard sind in einander verliebt. Sie ist der Schatz den Hoofbeard gesucht hat und ihr ist das X auf der Karte gefolgt. Die anderen Meerjungstuten sind gegen diese Beziehung und greifen wieder an um Hoofbeard loszuwerden. Nun versteht Fluttershy was wahre Liebe bedeutet und stellt sich zwischen die Fronten. Sie erklärt allen das man niemanden zwingen kann zu bleiben sondern daran glauben muss das die Liebe wieder zusammen führt. Ihre Worte untermauert sie in dem sie Gil frei lässt. Die Meerjungstuten sehen ihren Fehler ein und erlauben Juwelchen und Hoofbeard zusammen zu sein. Twilight statten ihn magisch mit Flossen und Kiemen aus damit er jederzeit Unterwasser tauchen kann. Hoofbeard würdigt die Ponys für ihre Leistung als Crew und erkennt Rainbow Dash als echten Piraten an. Hoofbeard segelt mit den Meerjungstuten, Die Ponys reiten auf einem Mantafalken, den ihnen ihre neuen Freunde beschafft haben, zurück nach Hause. Unterweges sehen sie noch einmal Gil und seine Familie. Fluttershy freut sich für ihn und verabschiedet sich. Wissend das sie ihn eines Tages wiedersehen wird.

Anspielungen: Bearbeiten

Anmerkung: Alle Seitenangaben beziehen sich auf die erste Seite der Geschichte.

  • Hoofbeard selbst ist eine Anspielung auf den Piraten Edward Thatch alias Blackbeard. Er sagt immer wider „Klar soweit?“ Ein Tick von Kaptain Jack Sparrow aus der Film-Reihe Fluch der Karibik.
  • Seite 6 Panel 3: Hoofbeard erwähnt die „Galoppageistinseln“. Eine Anspielung auf die weltberühmten Galapagos-Inseln.
  • Seite 10 Panel 4: Drei Ponys ähneln. Schwarz Fuß- Sanji, Loronar Zorro und Monkey D. - Strohut- Ruffy. Aus der Manga- und Animeserie One Piece.
  • Seite 12 Panel 4: Rainbow Dash bezeichnet sich und ihre Freundinnen als „Die Vier apokalyptischen Ponys“. Eine Anspielung auf „Die Vier apokalyptischen Reiter“.
  • Seite 14 Panel 1: Rainbows schwingen am Kronleuchter und ihr Text: Hallo Juuu-uungs“ spiegelt eine Aktion aus dem Film Die Goonies.
  • Seite 20 Panel 4: Rainbows und Pinkies Text: Ha! Macht sie bloß nicht wütend! Sie Könnte sehr Böse werden, wenn ihr sie wütend macht! Ist eine Hommage an die Comic-Serie Der unglaubliche Hulk.
  • Seite 24 Panel 4: Im Krabbenbau befinden sich. Ein Mr. Potato Head, Eine G1 Ponyfigur, beide von Hasbro. Sowie die Ponyversion der Mona Lisa von Leonardo da Vinci.

Trivia: Bearbeiten

Die Meerjungstuten sind Hippokampe. Eine legendäre Rasse halb Pferd halb Fisch.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki