FANDOM


Withers, Rogue und Biff sind Gegenspieler-Erdponys und Lakaien von Dr. Caballeron aus Wo bleibt Daring? Ihre Namen stammen aus den Büchern.

Geschichte Bearbeiten

Staffel 4Bearbeiten

In Wo bleibt Daring? beobachten die Mane 6 wie die Drei in A.K. Yirlings Haus einsteigen. Durchs Fenster beobachten sie wie es zu einer Auseinandersetzung kommt, bei der sich Yerling als Daring Do entpuppt. Die Ganoven versuch ihr einen Goldring abzujagen. Der Landet dabei im Kaminfeuer und keiner traut sich das glühend heiße Ding anzufassen. Nach dem Daring das Problem gelöst hat geht’s weiter. Daring wehrt sich Tapfer doch wird sie überwältigt. Caballeron nimmt den Ring an sich und verschwindet mit seinen Komplizen. In der Nacht finden Daring und Rainbow Dash das Lager der Bande. Daring versucht verkleidet den Gaunern den Ring ab zukaufen. Der Handel ist fast perfekt da taucht Ahuizotl auf und die Bande macht die Fliege.

Staffel 4Bearbeiten

In Daring Do und ihre Fans verfolgt Caballeron, Daring Do um ihr den Schlüssel zur siebenseitigen Truhe von Chicomoztoc abzujagen, die er meistbietend versteigern will. Um die Bande loszuwerden geht Daring als Yerling zu einer Daring Do Convention. Den unter alle den Cosplayern, die sich als Daring verkleidet haben, wird sie gar nicht auffallen und kann sich still und leise davon schleichen.

Ihr Plan geht auf doch da entdecken die Ganoven Rainbow Dash und ihren neuen Freund Quibble Pants. Im Glauben das die beiden für Daring Arbeiten nehmen sie sie Kurzerhand gefangen. Das Quibble allerdings denkt alles sei nur eine Abenteuerreise für Touristen und sie alle schlechte Schauspieler irritiert zwar Caballeron aber hindert ihn nicht daran die beiden als Druckmittel zu benutzen. Also lässt er sie in Ketten legen und sicher diese mit dem Schloss von Grifon. Aber Quibble gelingt ein Ablenkungsmanöver und das Schloss zu knacken. Allerdings könne die Ganoven ihre Geiseln wieder einfangen.

Wie es der Zufall will in der Nähe des Tempels von Chicomoztoc in dem der Schatz versteckt ist. Im Inneren des Tempels kommt Quibble auf den Gedanken das die Ganoven nur Amateure sind und macht seinem Ärger Luft. Dabei löst er aber einige Fallen aus und der Tempel läuft mit Sand voll. Aber erst als ein großes hungriges Monster auftaucht kapiert er das er in der Realität ist. Doch Caballeron und seine Handlanger sind schon zum einzigen Ausgang raus den er den Freunden vor der Nase dicht macht.

Aber in Letzter Sekunde kann Daring Do sie retten. Nach dem sie den Schatz gehoben und dem Monster entkommen sind landen die Freunde im Dschungel wo sie Caballeron entdecken, der sie jedoch noch nicht bemerkt hat. Quibble tüftelt schon einen hoch komplizierten Plan aus aber Daring hat eine simplere Idee. Sie wirft einen Stein gegen die Tampelwand. Das Geräusch lockt sofort die Ganoven an. In diesem Moment bricht die Wand zusammen und das Monster kommt raus, das die Ganoven quer durch den Dschungel jagt.

Staffel 7Bearbeiten

In Das Ende aller Abenteuer hat es Caballeron auf die Leuchtsteine aus Somnambula abgesehen. Das seine alte Feindin Daring Do dort bei ihrem letzten Abenteuer wie üblich ein heilloses Chaos angerichtet hat kommt ihm Gerade recht. Er nutzt die Chance und redet allen ein das Daring Do eine Schurkin ist. Besonders übel nimmt man Daring die Zerstörung der Statur von Somnambula, der Namensgeberin des Dorfes. Caballerons Plan geht auf und die von Schuldgefühlen geplagte Daring Do will in Rente. Doch da greifen Rainbow Dash und Pinkie Pie ein. Sie bringen Daring als A.K. Yerling zurück in die Stadt. Jetzt versucht Rainbow allen zu erklären das Daring nur versucht hat Ahuizotl aufzuhalten. Was den Ponys schon zu denken gibt. Da macht Rainbow den Fehler die Statur „lausig“ zu nennen. Worüber man sich allgemein empört. Da erklärt der Apfelhändler von Gestern das diese Staue die Namensgeberin des Dorfes war. Wer wissen will wer die Ponys hier sind muss erst die Statur verstehen, Somnambula. Also erzählt er die Legende. Einst wurde das Dorf von einer Bösen Sphinx geknechtet die Prinz Hisan gefangen nahm. Somnambula stellt sich dem Monster entgegen. In dem sie die Herrausforderung der Sphinx bestand befreitet Somnambula sowohl Prinz als auch die Stadt. Zum Dank schenkte der Pharao ihr eine Kette aus Leuchtsteinen. Seither ist die Leuchtsteinkette das Symbol all ihrer Hoffnungen. Rainbow ist schwer beeindruckt von Somnambula und sich sicher das wen sie hier wäre auch große Stücke auf Daring Do halten würde. Den beide haben dafür gekämpft um das Dorf zu beschützen. Langsam wendet sich die öffentliche Meinung von Daring. Dazu meint aber Caballeron das wen Somnambula hier wäre würde sie Daring verurteilen weil sie das Symbol der Hoffnung zerstört hat, die Staue von Somnambula. Womit wieder alle sauer auf Daring ist. Yerling tritt den stillen Rückzug an. Als die Menge sich zerstreut hat stellt Rainbow Caballeron zur Reden was den Daring ihm angetan hat. Da gibt sich Caballeron zu erkennen. Und er erinnert sich noch gut an Rainbow Dash. Er wusste gleich wen sie da ist kann Daring Do nicht weit weg sein was ihm voll in die Karten gespielt hat. Er hat das alles inszeniert um Daring zu brechen und ihren Ruf zu zerstören. Allerdings kann Caballeron nicht zulassen das Rainbow Daring davon erzählt worauf seien Handlanger Rainbow gefangen nehmen. Doch bekommen Pinkie und Daring die Entführung mit und nehmen sofort die Verfolgung auf. Die Ganoven verschleppen Rainbow in die alte Pyramide der Sphinx. Im dem alten Gemäuer finden Daring und Pinkie, Rainbow angebunden an einer Säule in einer Grube voll Gliberschleim. In diesem Moment beginnt die Säule sich in den Schleim abzusenken. Caballeron und seine Leute haben sich inzwischen durchs Oberlicht abgesetzt von wo aus er sich über die Lage der Freunde lustig macht. Er erzählt auch das was an der alten Legend dran zu sein scheint und man in der Pyramide nicht fliegen kann. Nun verschwindet er und macht den Ausgang zu. Doch kann Rainbow gerettet werden. Zurück in Somnambula will Caballerons Bande gerade mit einem Großen Sack verschwinden als sich ihnen die Freunde in den Weg stellen. Vor Schreck geht den Ganoven der Sack auf und es fallen gestohlene Leuchtstein raus. Schnell bildet sich eine Dichte Traube von Dorf bewohnen um sie rum. Daring Begreift jetzt das Caballeron nur ihren Namen beschmutzt hat um dann in Ruhe stehlen zu könne was er wollte. Caballeron gibt es zu stellt aber klar das er zu erst nur die Steine wollte, aber dann bot sich ihm die Möglichkeit Daring Do für immer aus der Geschichte zu löschen. Bei all der Verwüstung die Daring immer hinterlässt war es auch nicht weiter Schwer den Ponys weiß zu machen das sie eine Schurkin sei. Aber da muss Daring ihn enttäuschen den sie wird sich nie wieder brechen lassen und weiterhin an der Hoffnung festhalten nicht nur die Ponys sondern auch alte Schätze vor Bösewichte beschützen kann. Inzwischen haben sich die Dorfbewohner auf ihre Seite gestellt. Caballeron versucht nochmal die Bewohner daran zu erinnern das es Daring war die die Statue zerstörte. Doch davon lassen sich die Einheimischen nicht mehr einwickeln und Caballeron muss ohne Beute verschwinden. Die Dorfbewohner lassen Daring hochleben, vor allem da sie alle Schäden vom Letzten mal wieder gut macht.

Auftritte Bearbeiten

Vierte Staffel
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26
NNNVNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNN
Sechste Staffel
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26
NNNNNNNNNNNNVNNNNNNNNNNNNN

GalerieBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.