Fandom

Freundschaft ist Magie Wiki

Fan:Fiction:Die Ziegen

1.145Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare16 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Dieser Artikel ist ein bezieht sich auf Inhalte, die von Fans ausgedacht wurde, sogenannte Fan-Fiction. Sein Inhalt ist nicht Teil des offiziellen Universums von My Little Pony – Freundschaft ist Magie­ und nicht jugendfrei.

Die Ziegen sind ein technisch sehr hochentwickeltes Volk, das einst gemeinsam mit den Ponys zusammen Equestria bewohnte. Durch einen Krieg wanderten sie jedoch unter die Erde und grüdeten Down Under, die Ziegenstadt. Erst mit der Zerstörung der Regenbogen-Fabrik trafen sie wieder mit den Ponys zusammen, die sich bei den Ziegen entschuldigten. Seitdem leben die Völker wieder in Frieden zusammen.

Erste Friedenszeit und der Krieg Bearbeiten

Über die Anfänge des Ziegenvolkes gibt es nicht allzuviel zu berichten, Fakt ist jedoch, dass sie von Niben zusammen mit den Ponys erschaffen wurden und diese schützen sollten. Das erklärt auch den unglaublichen Kampfesgeist der Ziegen-Armee und die Tatsache, dass Niben Ziegen erschaffen hat.

Ponys und Ziegen lebten friedlich zusammen, jedoch gab es immer häufiger Streitigkeiten zwischen den Völkern: Die Ziegen wollten Essen für den Schutz, doch die Ponys wollten ihnen nicht immer etwas geben.

Dann eskalierte die Situation, als eine Ziege ein Pony erschlug, weil es sich weigerte, der Ziege Essen zu geben, obwohl seine Vorratsschuppen prall gefüllt war. Beide Völker gaben sich gegenseitig die Schuld an diesem Unglück und schließlich begannen sich die ersten deswegen zu verplügeln. Bald schlug man sich auch mit Schwertern und dann endete das ganze schließlich in einem 10-jährigen Krieg, der an Grausamkeit kaum noch zu überbieten ist.

Schlussendlich hatte keine der beiden Seiten gewonnen, jedoch waren die Ziegen das Kämpfen leid und verzogen sich unter die Erde, wo sie ein neues Reich errichteten und eine neue Hauptstadt, Down Under, gründeten.

Der Zufall Bearbeiten

Ein Zufall verhalf den Ziegen, sich wieder an die Ponys zu erinnern, als sich eines Tages ein Pony namens Arriva beim Beerensuchen in einer Höhle und stürtzte durch einen Schacht in ein Wachhaus der Ziegen. Sie wurde gefangen genommen und in das Ziegenschloss gebracht, wo man beraten wollte, was mit ihr geschehen sollte. Doch wieder gab es einen glücklichen Zufall: Der alte Ziegenkönig Edward III. hatte vor Jahren seine junge Frau bei einem Unfall verloren und war seit der Zeit verbittert und lebte zurückgezogen. Aber er hatte keinen gesunden Nachfolger, und man wusste nicht, wie man ihn dazu bringen konnte, sich noch einmal zu vermählen um dem Ziegenvolk einen neuen König zu schenken. Immer hatte er alle Bewerberinnen abgewiesen, und nur war er fast schon zu alt. Doch als er das gefesselte vor Angst zitternde Pony sah, traf ihn der Blitz der Liebe. Er befahl, dass sie losgemacht werden solle und das er endlich eine Frau gefunden habe. Entsetzt nahm das sein Volk zur Kenntnis, doch was sollten sie tun? Auch Arriva war zuerst entsetzt, dass sie mit einem steinalten König vermählt werden sollte, aber mit der Zeit gefiel er ihr immer besser. Und er schaffte es, ein letztes Mal stregte er sich an, nahm seine letzten Kraftreserven zusammen und... schaffte es, dass seine neue Frau schwanger wurde. Ein gesunder Prinz wurde geboren - Robert. Als seine Eltern ihn ansahen, waren sie überglücklich. Als sein Volk ihn sah, waren sie entsetzt: Er war ein Pony! Doch egal, sie waren trotzdem froh und feierten Tage lang eine riesige Feier. Doch drei Tage später starb der alte König, und seine Frau vermisste ihn so sehr, dass auch sie starb, nur wenige Tage später. Da hatte das Volk der Ziegen nun einen jungen König, aber wie sollte man ihn erziehen? Das ganze Volk nahm sich der Aufgabe an, der junge König lernte dadurch fast jede Ziege kennen. Er lernte alles, was ein König können musste, und wuchs gut heran. Als er alt geug war, bestieg er den Thron und regierte sein Volk mit Weisheit, Klugheit und Verantwortung.

Wiedertreffen mit den Ponys Bearbeiten

Robert ermutigte sein Volk immer wieder, zu den Ponys zu gehen und sie freundlich und nett zu behandeln. Doch sie hatten zu große Angst vor einem neuen Krieg und zeigten sich nur nachts in Equestria.

Das ging Robert auf die Nerven, und er entschloss sich, um allen zu beweisen, dass er Mut hatte, in den Palastgarten Canterlots zu gehen und dort eine Rose zu stehlen. Alles Betteln und Flehen seines Volkes brachte ihn nicht davon ab, und so zog er los, aber auch erst abends und schlich sich in den Schlosspark, wo er Prinzessin Luna zu ersten mal traf. Sie verliebten sich sofort ineinander, doch er verschwieg ihr sein Volk. Erst später beichtete er, dass er König der Ziegen sei und nahm ihr das Versprechen ab, sein Geheimnis zu wahren. Im Gegenzug nahm er sie nach Down Under mit und zeigte ihr die Stadt. Sein Volk geriet in helle Panik, aber Luna erhob ihre Stimme und versprach den aufgebrachten Ziegen, sie nicht zu verraten. Und sie erklärte, dass die Ponys die Ziegen komplett vergessen hätten und sie keine Angst vor Rache zu haben bräuchten.

Das Volk der Ponys lernte die Ziegen erst nach der Zerstörung der Regenbogen-Fabrik kennen und entschuldigte sich für den Krieg. Daraufhin gab es ein großes Versöhnungsfest.

Der zweite Krieg Bearbeiten

Den Krieg gegen die Schatten führten die Ziegen gemeinsam mit den gesunden Bewohnern Ponyvilles, die dem Massaker in Ponville entgangen waren. Dabei setzten die Ziegen auf ihre Feuerwaffen wie die K5-Eisenbahngeschütze, Gewehre und Stand-MGs. Sie besiegten die wesentlich größere Schattenarmee zweimal hintereinander, in der Schlacht um Ponyville und in der Schlacht um Canterlot.

Bekannte Ziegen Bearbeiten

  • Der Ziegenbock, der General der Ziegenarmee
  • Ferdi und Hannes, zwei kleine Ziegen mit einer Stand-MG

Zitate Bearbeiten

"Geschütze bereit machen!“ - der Ziegenbock zu den Kanonieren in der Schlacht um Ponyville

"Alles klar bei euch?!" - Ferdi zu Apple Bloom und Sweetie Belle

"Hmmm... das schmeckt verdammt gut..." - Hannes zu Sweetie Belle beim Fleischessen

Trivia Bearbeiten

  • Durch die Ziegen blieb es in Equestria friedlich, sie hinderten die Schatten viele Male am Eindringen, bevor Celestia das Schattenreich mit den Elementen der Harmonie versiegelte
  • Der Name der Ziegenstadt, Down Under, ist auch gleichzeitig der Spitzname Australiens
  • Dass die Ziegen unter der Erde wohnen und hochentwickelte Waffen haben, spielt eventl. auf eine Verbindung zu den Menschen an, genaueres ist jedoch nicht bekannt
  • In Die Schlacht um Ponyville essen die Ziegen und einige Ponys Fleisch - auch eine mögliche Anspielung auf Menschen

Verwante ArtikelBearbeiten

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki