Fandom

Freundschaft ist Magie Wiki

Fan:Fiction:Robert

1.140Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare21 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Dieser Artikel ist ein bezieht sich auf Inhalte, die von Fans ausgedacht wurde, sogenannte Fan-Fiction. Sein Inhalt ist nicht Teil des offiziellen Universums von My Little Pony – Freundschaft ist Magie­ und nicht jugendfrei.

Robert (auch König der Ziegen oder Lunas Freund) ist ein Alihorn und einer der Hauptfiguren in den PonyPastas. Er ist außerdem der König der Ziegen, ihr Oberbefehlshaber und Freund von Prinzessin Luna.

Herkunft Bearbeiten

Robert war eigentlich ein ganz normales Erdpony und ist der Sohn vom Ziegenkönig Edwart III. und seiner Ponygemahlin Arriva, die es durch Zufall in das unterirdische Ziegenkönigreich verschlagen hat.

Aussehen Bearbeiten

Robert ist ungefähr so groß wie Celestia, hat weißes Fell und eine schwarze Mähne. Sein Schönheitsfleck symbolisiert ein gekreuztes Schwert und ein Maschinengewehr.

Er änderte sich nach dem gemeinsamen Abenteuer mit [[1]] in der Menschenwelt in einen gekreuzten Dönerspieß und ein Maschinengewehr.

Beziehung zu Prinzessin Luna Bearbeiten

Er lernte bei einem seiner nächtlichen Streifzüge durch den Schlossgarten Canterlots Prinzessin Luna kennen und verliebte sich sofort in sie. Sie begannen sich zu treffen ohne dass er ihr erzählte, dass er ein König eines Volkes war, dass eigentlich seit tausenden Jahren ausgestorben sei, weil er Angst hatte, sie würde es verbreiten. Eines Abends beichtete er ihr es dann doch, und sie versprach ihm sein Geheimnis zu wahren. Im Gegenzug dafür zeigte er ihr die Ziegenstadt Down Under.

Später wurden die beiden das, was man als Paar bezeichnet, sie lebten zusammen und begannen, sich Gedanken über eine Hochzeit zu machen, zumal inzwischen klar ist, dass Luna schwanger ist.

Die Zerstörung der Regenbogen-Fabrik (Rainbow Factory 2 - die Schlacht) Bearbeiten

Die Geschichte beginnt im Canterlot-Schloss mit einer Konversation der beiden Pony-Schwestern. Celestia erklärt Luna, dass sie sich nun wieder persönlich um die Erschaffung der Regenbögen kümmern möchte. Luna stimmt ihr zu und sagt, dass sie ebenfalls noch etwas zu tun hätte. Celestia wüscht ihr viel Spaß bei dem Treffen, woraufhin Luna rot anläuft. Sie trifft sich dann mit Robert zum Kuchenessen, wärend Celestia zu den Pegasi fliegt. Als Luna am nächsten Morgen aufwacht, ist Celestia verschwunden. Sie bittet das Ponyvolk ihre Schwester zu suchen und bricht dann weinend zusammen. Plötzlich steht Robert mitten im Zimmer und fragt sie, warum sie weine. Sie erzählt ihm, was geschehen ist und erinnert sich auch an die Pegasi, wo Celestia hinwollte. Um mit Robert nach Cloudsdale fliegen zu können, schenkt sie ihm ein Horn und Flügel, wodurch er zu einem Alihorn wird. In Cloudsdale angekommen belauschen sie eine Gruppe Pegasi, bei deren Gespräch die Worte "Celestia", "töten" und "noch heute" fallen und folgen ihnen bis zu einer dunklen Wolke, auf der die Regenbogen-Fabrik trohnt. Sie gehen hinein und finden Celestai gefesselt und bewusstlos, werden dann aber von den Fabrikarbeitern umstellt. Der Vorarbeiter der Fabrik, Dr. Atmosphäre, erklärt ihnen die Funktion der Fabrik (dass sie das Spectra aus Ponys saugt und daraus die Regenbögen hergestellt werden) und will sie dann töten lassen, jedoch stürmen in dem Moment Roberts Ziegen die Fabrik und kämpfen mit Gewehren gegen die Fabrikarbeiter, die keine Chance gegen die Übermacht haben. Schlussendlich explodiert die komplette Fabrik und Celestia wird gerettet. Die Ponys erfahren von den Ziegen und Lunas Freund und feiern gemeinsam ein Fest.

Die Schlachten in Equestria Bearbeiten

Wärend der beiden großen Schlachten in Equestria zeigte sich Roberts kämpferische Seite, er kämpfte gemeinsam mit seiner Ziegen-Armee gegen die Schattenponys und vertrieb sie erfolgreich mithilfe von zwei K5-Eisenbahngeschützen und anderen Feuerwaffen wie einer Stand-MG.

Bei der Schlacht um Canterlot folgte er Apple Blood in das Schloss von Burning Sun und musste dort gegen seine eigene Freundin Luna kämpfen, die von Burning Sun wieder in Nightmare Moon verwandelt wurde.

Obwohl ihm Burning Sun seine Magie fast vollständig aussagte, wandte er eine List an und fragte Nightmare Moon, wie sie denn mit Burning Sun zusammen regieren wolle, weil Sonne und Mond doch Gegensätze seien und sich gegenseitig hassen würden. Daraufhin wendet sich Nightmare Moon gegen Burning Sun und kämpft gegen sie. Als sie sich gegenseitig mit zuviel Magie beschießen, saugt Robert alle Energie auf und sie somit aus den beiden aus.

Als die Ziegen am Ende das Schloss stürmen, hat Robert Burning Sun und Nightmare Moon wieder in Celestia und Luna zurückverwandelt.

Am Abend sagt er auch endlich Luna und den anderen Ponys seinen Namen.

Spätere Abenteuer Bearbeiten

Auch als sich seine Freundin Luna in Nightmare Moon verwandelte, war er nicht bereit, gegen sie zu kämpfen und stritt sich deswegen mit Atlanas, wodurch dieser wütend wurde und seinen Freund verletzte.

Der daraufhin kampfunfähige Robert konnte sich auch nicht gegen die angreifenden Schattenponys unter Dr. Atmosphäre verteidigen und ging mit seinen Freunden in Gefangenschaft.

Nightmare Moon behielt ihn bei sich und wollte ihn foltern, doch durch ihn konnte die Ziegenarmee seine Freunde befreien, die im Kerker gefangen waren. Nightmare Moon tötete ihn dann mit ihrem Schwert und kämpfte anschließend gegen Atlanas/ Niben.

Nachdem Niben von den Ziegen besiegt und Nightmare Moon sich durch Atlanas Tränen in Luna zurückverwandelt hatte, wurde ihr erst das Ausmaß der Zerstörung klar: Robert war tot und Niben vernichtet.

Doch der Schöpfer der Welt wurde wiedergeboren, diesmal jedoch als guter Niben und er erfüllte den umstehenden Ponys und Ziegen ihren größten Wunsch: Die Wiedergeburt ihres Helden.

Als Robert wieder atmete, fiel ihm seine Freundin um den Hals und die Ziegen feierten daraufhin eine gigantische Party.

andere Beziehungen Bearbeiten

Atlanas Bearbeiten

Atlanas ist Roberts bester Freund. Zusammen gehen die beiden durch dick und dünn, durch Baucontainer und Betonwände. Die beiden lernten sich unbewusst in der Schlacht um Ponyville kennen, als Robert Atlanas vor dem Schatten rettete, der dem Pegasus seinen rechten Vorderhuf abgeschlagen hat.

Jedoch verloren sich die beiden trotz eines Wiedersehens im Kampf gegen Niben immer weiter aus den Augen, ehe sie das gemeinsame Abenteuer im Kampf gegen Nightmare Moon entgültig zusammenschweißte.

Obwohl die beiden sich sehr gut verstehen, gibt es immer einige Reibereien, bei denen Atlanas meist den kürzeren zieht, dafür bekommt Robert meist einen belehrenden Spruch von seinem Freund.

Der Ziegenbock Bearbeiten

Der Ziegenbock ist Roberts erster und neben Atlanas bester Freund. Kennengelernt haben sich die beiden schon vor langer Zeit, als sie als Kinder zusammen spielten und sich in ersten Kämpfen übten. Sie hielten immer zusammen und gingen durch dick und dünn, was die Waffenvernarrtheit von beiden erleichterte. Auch die Ernennung zum obersten Befehlshaber der Ziegenarmee kam so zustande, und so führten die beiden Freunde ihr Volk siegreich durch jede Schlacht, die sie fochten. Die beiden sind immer füreinander da und vertrauen sich aufs Höchste, vor allem in geheimen Sachen wie dem unterirdischen Labor unter dem Ziegenpalast.

Das Ziegenvolk Bearbeiten

Zu seinem Volk pfelgt der König eine Beziehung, wie sie selten hätte enger sein können. Dies ist der Tatsache, dass jede Ziege des Volkes bei der Erziehung ihres Königs geholfen hat, zu verdanken, und dem dadurch entstandenen Kontakt zu jedem einzelnen Bewohner Down Unders. Der König kommunziert oft direkt und ohne Umschweife mit jeder Ziege, die ihm etwas zu sagen hat und kümmert sich um ihre Probleme und Wünsche.

Applebloom, Sweetie Belle und Scootaloo Bearbeiten

Robert lernte Applebloom in Pinkie Pies Keller kennen, als diese das kleine Pony gerade zerstückeln und dann zu Cupcakes verarbeiten wollte und ging dazwischen, wurde zwischenzeitlich zwar von Pinkie besiegt, jedoch brach seine dunkle Seite ans Tageslicht und zerfetzte das pinke Pony, ehe er durch Appleblooms Tränen wieder normal wurde. Zum Dank für seine "Rettung" bot er ihr an, sie im Kampf auszubilden, damit sie nicht noch einmal gefesselt in einem Keller landen würde. Sie bat ihn, ihre Freundinnen mitbringen zu dürfen und er war einverstanden, sich sogar persönlich um ihre Ausbildung zu kümmern.

Sie lernten immer mehr, wurden immer besser und schneller und begannen den Kampf und das Training zu lieben.

Bei den Schlachten um Ponyville und Canterlot waren die drei an forderster Front dabei und kämpften tapfer gegen die gigantische Schattenarmee.

Aber auch für ihre Probleme war Robert immer offen und tröstete sie, wenn sie Kummer hatten.

Sie waren wie kleine Schwestern für ihn, alle drei.

andere Bearbeiten

Anderen und vor allem neuen Personen ist er nie abgeneigt und bemüht, sich mit ihnen auf einer Stufe zu unterhalten. Er wirkt nie überheblich und mächtiger und wird dadurch von den meisen gemocht und akzeptiert.

Charakter Bearbeiten

Robert ist ein gutmütiges und nettes Alihorn, das so schnell nichts aus der Ruhe bringen kann. Er hat für alles einen Rat, und für die schlechtesten Situationen immer einen guten Spruch drauf.

Sein Volk regiert er weise und nachsichtig und passt sich ihm an, obwohl er der König ist.

Er lässt ihnen viele Freiheiten, dafür kämpfen auch die meisten Ziegen in der Armee mit, wenn sie gebraucht werden.

Doch wenn er seinen Kopf durchsetzen will, bleibt er meistens stur (zumindest bei wichtigen Entscheidungen).

Dunkle Seite Bearbeiten

Jeder hat eine dunkle Seite, diese Tatsache macht auch vor Robert keinen Halt.

Zum ersten und bisher einzigen bekannten Mal entlud sie sich im Kampf gegen Pinkamena Pie] in der Cupcakebäckerei, als sie in ihrem Wahnsinn Applebloom töten wollte und Robert zufällig vorbeikam und von dem pinken Pony angegriffen wurde. Als Pinkie den König der Ziegenarmee mit einem Messer tötete, erwachte seine dunkle unverwundbare Seite. Die überraschte Pinkie wurde durch ihre Kraft förmlich in der Luft zerissen und dadurch getötet. Doch ehe noch mehr passieren konnte, begann Applebloom zu weinen und setzte unbewusst damit die einzige immer wirkende Waffe gegen Roberts dunkle Seite ein: Ehrliche Gefühle, starke ehrliche Gefühle. Dadurch wurde sie besiegt und Robert wieder normal. Er befreite Applebloom, erzählte ihr alles und versprach, sie auszubilden, damit so etwas nie wieder passieren sollte.

Zitate Bearbeiten

"Wer sagt denn, dass wir alleine sind?" - Robert zu Dr. Atmosphäre

"Ihr Nahkämpfer rennt auf den Feind zu und macht ihn platt, und die Schützen geben euch Feuerschutz!“ - Robert zur Ziegen-/ Ponyarmee vor der Schlacht_um_Ponyville

"Na gut, also... ich heiße Robert..." - Robert bei der Siegesfeier zu Luna und den anderen Ponys

"Och... ich hatte schlagfertige Argumente dabei..." - Robert in der Straßenbahn zu Atlanas

"Na haste mich vermisst?" - Robert zum erstaunten Ziegenbock, der dachte, sein König sei tot

"Weißt du, Atlanas, manchmal muss man eben mit dem Kopf durch die Wand... und manchmal mit einer Straßenbahn durch einen Container...!" - Robert zu Atlanas kurz vor Lunas Rettung

Trivia Bearbeiten

  • erfunden wurde Robert vom Wikia-Nutzer DER HELD
  • Der Name Robert kommt von Robert Geiss, da die Geschichte "Die Schlacht um Canterlot" während einer "Die Geissens"-Folge geschrieben wurde
  • Es gibt ein (noch erhaltenes) K5-Eisenbahngeschütz mit dem Namen "Robert"

Quellen Bearbeiten

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki