FANDOM


Feiertags-Geschichten ist die fünfzehnte Folge der achten Staffel von My Little Pony – Freundschaft ist Magie und die einhundertvierundachzigste der Serie.

Ein Streich ruiniert die Vorbereitungen für den bevorstehenden Freundschaftsfeuer-Abend. Während Twilight versucht zu klären wer dahinter steckt, vertiefen die Schüler bei Erinnerungen an Zuhause ihre Freundschaft.

InhaltBearbeiten

Der Freundschaftsfeuer-AbendBearbeiten

Es ist Freundschaftsfeuer-Abend in Ponyville und natürlich auch an der Schule der Freundschaft. Doch während Sandbar wie alle Ponys ganz aus dem Häuschen ist, weiß der Rest der Young 6 nicht richtig was sie mit dem Tag anfangen sollen, da ja nicht alle Wesen auf die selbe Art feiern. So meint Smolder, das Drachen keine Ponyfeiertage feiern. Dem muss Spike, der mit Twilight und Rainbow Dash dazukommt, aber wieder sprechen. Den er liebt den Freundschaftsfeuer-Abend. Es geht um Freunde, Geschenke und Familie. Twilight führt weiter das es auch darum geht zusammen zu sein und alle Unterschiede zu vergessen. Wie es die Erdponys, Pegasi und Einhörner es beim ersten Mal auch taten. (Siehe: Großes Theater!). Da wird Ocellus klar, das sie deswegen ein Freundschaftsfeuer an der Baumspitze anbringen, um sie an ihre Einheit zu erinnern.

Für heute beendet Twilight den Unterricht und schickt alle in die Winterferien. Die die Schüler von Auswärts daheim verbringen werden, weshalb sie jetzt packen gehen.

Der StreichBearbeiten

In dem Moment landete eine Geschenk neben Twilight und Rainbow. Spike versucht seine Geschenke zu erraten, aber da wird er sich gedulden müssen.

Da schleicht eine verhüllte Gestalt über die Deckenbalken und schüttet Klebepulver ins Freundschaftsfeuer. Das Pulver schmilzt, strömt den Baum herab und setzt den ganzen Raum unter klebrigen Glibber. Spike wird dabei voll erwischt. Twilight konnte sich noch mit einem Kraftfeld schützen. Rainbow flog zu weit oben um davon betroffen zu werden. Nach dem Twilight Spike befreit hat, entdeckt Rainbow auf den Deckenbalken die Klebepulverdose. Spike sichtet den immer noch verhüllten Übeltäter der durchs Fenster flüchtet. Sofort nehmen die Freunde die Verfolgung auf. Sie landen im Trakt wo die Schüler untergebracht sind. Rainbow beschließt zur Hintertür zu gehen, während Twiligth und Spike weiter suchen. Aber außer den Young 6 ist keiner zu finden. Da kommt Rainbow zurück und meldet das die Türen alle dicht sind, es kann keiner raus. Jetzt möchte Ocellus wissen was den geschehen ist?

Der VerdachtBearbeiten

Wenig Später sind alle am Ort des Geschehens. Die Young 6 könne nicht glauben das jemand den Freundschaftsfeuer-Abend ruinieren will. Hinzu kommt das der Übeltäter in den Trakt der Young 6 rannte. Nimand ging hinaus und sie alle sind hier. Ergo muss es einer von ihnen auch gewesen sein. Da es möglicherweise keine Absicht war, will Twilight dem Verantwortlichen die Chance geben sich zu erklären und die Wahrheit zu sagen. Um es leichter zu machen sollen die Young 6 zu nächst die Augen schließen und der Verantwortlichen dann den Huf heben oder was auch immer er stattdessen hat. Doch keiner meldet sich. Also müssen jetzt alle helfen das Durcheinander aufzuräumen bevor sie heimfahren. Wovon die Young 6 nicht begeistert sind. Während sie putzen soll einer nach dem Anderen zu Twilight, Rainbow und Spike ins Büro. Da Ehrlichkeit eines der Elemente der Harmonie ist will man ihnen die Chance geben die Wahrheit zu sagen. Wen sie den Schuldigen haben werden sie ihn über die Ferien nicht nach Hause fahren lassen. Sie oder Er wird in dieser Zeit Einzelunterricht erhalten. Dazu möchte Silverstream wissen was passiert wen keiner gesteht. Twilight erklärt das sie in diesem Fall alle bleiben werden.

Occelus GeschichteBearbeiten

Nach dem die Young 6 mit Putzen angefangen haben, will Twilight den ersten befragen. Worauf sich Gallus freiwillig meldet.

Als sie weg sind schlägt Silverstream vor aus der Arbeit ein Spiel zu machen, wer zuerst mit wischen fertig ist. Smolder will aber lieber Zeitsparen und fragt direkt die anderen wer es war. Ocellus erzählt das sie so was nicht tun würde, den sie liebt den Freundschaftsfeuer-Abend und nichts wird sie davon abhalten nach Hause zu fahren. Sandbar ist verwundert das Wechselponys den Abend auch feiern. Ocellus erklärt das es der Lieblingsfeiertag der Wechselponys ist, seit Twilight ihnen den letztes Jahr erklärt hat. Dazu hat man von ihr äußerst exakte Anweisungen erhalten.

Auf Wechselpony ArtBearbeiten

Ocellus erzählt das die Wechselponys die Anleitung genau befolgten. Darin steht das der Tag damit beginnt das Familien ihren Baum aufstellen. Die Wechselponys hängten in ihrem Bau einen kompletten Baum kopfüber auf. Weiter stand in der Anleitung das es bei Durst hilf im Feiertagspunsch zu baden, was die Wechselponys etwas wörtlich nahmen. Vor dem Schlafen gehen sagt die Anleitung sollen dann die Geschenke ausgetauscht werden. Leider hat Twilight nicht reingeschrieben wie lange genau das dauern soll und so gingen die Geschenke stundenlang im Kreis rum. Zum ende der Feier errichtet man laut Anleitung dann ein Lagerfeuer, für das die Wechselponys eine Attrappe aus Holz bauten, an dem man „Lider“ singt. Was die Wechselponys auch etwas wörtlich nahmen.

Yonas GeschichteBearbeiten

Für Sandbar hört es sich so an als hätten die Wechselponys da ein paar dinge missverstanden. Ocellus meint das sie vielleicht nicht alles wie die Ponys machen, aber dafür etwas eigenes erschaffen haben und sie kann es kaum erwarten es zu wiederholen. Da bringt Twilight Gallus zurück und nimmt Ocellus zur Befragung mit. Als die anderen wissen wollen wie es war, erzählt Gallus das nichts passierte weil er es nicht war. Yona ist vom warten schon völlig frustriert. Den Yaks sind immer zuhause an Feiertagen. Jetzt möchte Sandbar wissen wie den der Freundschaftsfeuer-Abend in Yakyakistan so ist. Yona erzählt das Yaks dieser Tage das Snilldar Fest feiern. In der Nacht davor zertrümmern Yaks alles und legen was übrig bleibt auf einen großen Haufen. Am nächsten Tag wird der nochmal zertrümmert. Woraus Gallus schlisst das es nur ums Zertrümmert geht wie an allen Yak-Feiertagen. Dem wieder spricht Yona aber. Den beim Snilldar Fest geht es um viel mehr und letztes Jahr hatte Yona das perfekteste Snilldar Fest aller zeit.

Das Snilldar FestBearbeiten

Yona erzählt das sie, damals noch mit wilder Mähne und ihre ganze Familie in den Wald gegangen sind auf dem weg sangen sie Yaklied, das nicht sehr lang ist. Nun suchten die Kälber der Familie den perfekten Trümmer-Baumstamm aus, den alle gemeinsam zertrümmern. Im Anschluss baut die Familie eine Schneefestung und zertrümmert sie. Zum Schluss schmücken die Yacks einen Mooshaufen der zur Abwechslung nicht zertrümmert wird, da er ein besonderes Familien Ritual ist. Letztes Jahr war es Yona gewidmet. Die ganze Familie hat sich um sie versammelt und ihre Mähne zum ersten Mal geflochten.

Smolders GeschichteBearbeiten

Gallus fast noch mal zusammen das sich bei den Yaks alles um Zertrümmern und Familiendinge dreht. Was für Yona gerade das besondere ist, zwei perfekte Dinge an einem Fest, worauf sie allen ein fröhliches Snilldar Fest wünscht und den Putzeimer zertrümmert. Da steigt Silverstream mit ein, die es cool findet die Traditionen ihrer Freunde kennen zu lernen und versucht auch einen Putzeimer zu zertrümmern, sie bekommt aber nicht mal eine Delle rein. Da wirft Smolder aber ein das einer dieser Freunde ihnen einen Ärger eingebrockt hat und besser gestehen sollte. Da kommt Ocellus zurück und teilt ihren Freunden mit das Sandbar der nächste ist.

Nun möchte Silverstream von Smolder wissen warum sie eigentlich nach Hause möchte, wo Drachen doch keine Feiertage haben. Was so aber nicht ganz stimmt wie Smolder erzählt, den die Drachen haben das Fest des Feuers. Dabei kommen alle Drachen zusammen und erzählen Geschichten, für die Beste gewinnt man einen Haufen Juwelen. Da möchte Yona wissen wie die vom letzten Jahr war. Smolder erzählt das die Geschichte „Ein Traum wird Wahr“ heißt, die jetzt alle hören wollen.

Ein Traum wird WahrBearbeiten

Smolder erzählt das es vor langer Zeit ein kleines trauriges Drachenmädchen gab. Sein Namens war Schuppe es lebte alleine in der Wildnis und hatte nichts zu essen. Doch eines Nachts als sie alleine einem Sturm trotzen musste, hörte sie etwas. Es war der Drachenlord, er ist gekommen um sie ins Drachenand zu einem Großen Festmahl zu bringen. Da sagte Schuppe nicht nein und schon bald saß sie bei der Familie und den Freunden des Drachenlords und aß das Beste Juwelen essen das sie je hatte. Dann als die Drachen sich ihre Geschichten erzählten, erkannte Schuppe wie leicht es wäre dem Drachenlord die Macht zu entreißen, so abgelenkt wie er gerade war. Schuppe ergriff die Chance und riss das Blutsteinzepter, das Zeichen der Macht des Drachenlords an sich. Schuppe übernahm das Drachenland und zwang den alten Drachenlord in der Kälte zu leben wie sie es einst tun musste.

Sandbars GeschichteBearbeiten

Die anderen halten dies für eine furchtbare Geschichte. Smolder erklärt es damit das Drachen sehr gerne hören wie schwache Kreaturen besiegt werden. In dem Augenblick bringt Rainbow Sandbar zurück und nimmt Silverstream mit. Als sie alleine sind will Smolder von Sandbar wissen ob er es wahr. Den da er eh in Ponyville lebt ist für ihn hier bleiben doch keine große Sache. Zwar ist die Schule der Freundschaft ein guter Ort zum Feiern doch Sandbar wäre lieber bei seiner Familie zuhause, worauf ihm einfällt das er die Beste Feiertagsgeschichte überhaupt hat.

Der FallBearbeiten

Sandbar nennt die Geschichte „Der Tag an dem meine Freundschaftsfeuer-Puppe fast ins Feuer gefallen ist“. An jenem Abend nun setzte Sandbars Familie kurz vor dem Schlafen gehen ihre Puppen auf den Kaminsims. Aber in diesem Jahr hatte Sandbar seine Puppe zu nah an den Rand gesetzt und sie viel hinunter. Auf den Boden, aber sie wäre fast im Feuer gelandet. So zum mitreißen fanden die anderen die Geschichte jetzt aber nicht.

(Kurze Erklärung zur den Puppen: Unter Ponys ist es Brauch am Freundschaftsfeuer-Abend kleine Puppen von sich selbst auf den Kamin zu setzen. Um sich der Wärme zu erinnern, die sich ihre Ahnen teilten. Welche dann Equestria gründeten. Siehe: Großes Theater!).

Silverstrems GeschichteBearbeiten

Da bringt Rainbow Silverstream mit und nimmt Smolder mit. Auch Yona muss gehen und soll zu Twilight. Da sie die letzten Zwei sind würde wen sie nicht gestehen, es bedeuten das sie alle nicht nach Hause kommen. Sie fürchten schon länger als ewig hier bleiben zu müssen. Dabei will Silverstream die drei Tage Freiheitsfeier nicht verpassen. Die Hippogreife feiern ihre Flucht vor dem Sturmkönig, das hat früher nur einen Tag gedauert aber jetzt feiern sie drei ganze Tage voller Unglaublichkeit. Dazu gibt es auch ein Buch. Königin Novo lies es für den Berg Aris Tourismusverband drucken um alles zu erklären.

FreiheitsfeierBearbeiten

Kurz um schlägt Silverstream das Buch auf. Darin steht das die Hippogreife die erste Nacht in Seequestria verbringen und dem Ozean danken das er sie vor dem Sturmkönig beschützt hat. Mit Seetänzen, Walgesang, Muschelketten und vielen anderen Dingen. Den zweiten Tag verbringen die Hippogreife auf dem Berg Aris mit Windtänzen und einem Windlied auf den Anhöhen des Einklanges um ihren Sieg zu feiern. Am dritten Tag feiern alle zusammen auf dem Land und im Meer, dann am Ende der Nacht verteilt Königin Novo Geschenke.

AnschuldigungenBearbeiten

Zu Silverstreams Geschichte hat Gallus die frage was den Cousinen sind. Ocellus erklärt das es sich dabei um Kinder von Onkeln und Tanten handelt, die Teil der Familie sind. Sie denkt schon das es wieder ein Streich von Gallus ist. Doch bevor er das klar stellen kann kommen Smolder und Yona zurück, von denen keine gestanden hat. Sie erzählen das Twilight gesagt hat sie sollen warten. Silverstream hegt noch Hoffnung das Twilight ihre Meinung noch ändert und sie doch nach Hause dürfen. Doch da ist Smolder nicht sehr zuversichtlich. Jetzt fällt Sandbar auf das Smolder, Yona und Gallus sich ziemlich cool zeigen. Smolder erklärt das sie zwar Sauer sind es aber anderes Zeigen. Doch Sandbar denkt das sie es gar nicht zeigen. Silverstream kommt der Verdacht des es vielleicht nicht nur einen Täter gibt sondern drei.Die ihre Schuld jetzt verstecken wollen in dem sie nicht wütend sind. Das hört sich auch für Ocellus schlüssig an. Gallus versucht noch den aufkommenden Streit abzuwenden doch es bringt nichts. Smolder dreht den Spieß um und meint der Schuldige tut so tut als wäre er aufgebracht um sie alle zu täuschen. Schon wird mit Anschuldigungen wild um sich geworfen.

Gallus Geschichte, das Blaumond FestBearbeiten

Jetzt reicht es Gallus und er beendete den Streich. Gallus macht seinen Freunden Klar das es nicht darum an einem Feiertag geht. Egal wie man ihn nimmt und wie man ihn feiert. Sie haben ja keine Ahnung was für ein Glück sie haben mit ihren Geschichten vom teilen, Freundlichkeit und dem zusammen sein mit anderen die ihnen wichtig sind. Die anderen verstehen nicht was Gallus hat. Den sie denken das es bei den Greifen genau so ist, den sie haben ja auch einen Tag zu ehren des Mondes. Das Blaumond Fest wie Gallus erzählt, der einzige Tag des Jahres an dem Greife mal nett zu einander sind, so nett wie sie eben sein können. Die Familien essen zusammen und dann meckern sie über das essen und schenken sich Sachen die sie nicht mögen. Alle versuchen mal sich nicht anzuschreien. Silverstream meint ja das er wenigstens bei seiner Familie ist. Dazu gesteht Gallus das er keine Familie hat. Was Grampa Gruff betrifft, so ist das nur sein Name, er ist nicht der Großvater von Irgendeinem Greif. Gallus erinnert sich wie er mal Gilda, Gruff, Gabby und einen kleinen Greif durchs Fenster beim Festtagsessen kurz zugesehen hat. Er dachte immer er gehört nicht nach Greifenstein. Dann kam er nach Ponyville und traf seine Freunde.

Das GeständnisBearbeiten

Deshalb möchte Gallus nicht nach Hause und gesteht der Übeltäter zu sein. Er hat das Klebepulver in die Flamme geschüttet und so das Unheil ausgelöst. Aber Gallus wollte keinem das Fest verderben. Er dachte wen er Chaos anrichtet müssten sie Bleiben um aufzuräumen. Dann wären sie alle noch etwas länger zusammen. Was besser klappte als Gallus dachte. Als Twilight dann vorhatte die Ferien zu canceln hätte das bedeutet das sie die ganzen Ferien über hätten zusammen bleiben können. Weshalb Gallus nicht gestanden hat. Stellt sich Sandbar die Frage wieso er es dann jetzt tut. Gallus erklärt das er es hasst seine Freunde streiten und sich beschuldigen zu sehen. Es ist das Gegenteil von dem was die Feiertage bedeuten, außer Smolders. Aber Gallus hat erkannt das er seine Freunde nicht von ihrem zu Hause und Familie fernhalten kann. Es tut ihm leid und er hat vor es ihren Lehrern zu sagen. Doch das braucht er nicht da sie mitgehört haben.

Der Wert der EhrlichkeitBearbeiten

Rainbow und Twilight hatten schon einen Verdacht aber sie wollten Gallus die Chance geben die Wahrheit zu sagen. Twilight ist Stolz auf ihn und das er bei Applejack aufgepasst hat. Aber Gallus muss alles gut machen und wird in den Ferien extra Freundschaftsunterricht bekommen, in Einzelstunden. Jedoch lassen ihn seine Freunde nicht hängen und wollen da bleiben. So kann Gallus jetzt erleben wie es ist den Freundschaftsfeuerabend mit sehr guten Freunden zu verbringen. Darauf eine Gruppenumarmung. Womit es für Rainbow so aussieht als hätten die Young 6 keine extra Unterricht nötig. Da sie offenbar wissen das es beim Fest um das zusammen sein geht, lädt Twiligth die Young 6 an den Feiertagstisch von sich und ihren besten Freunden ein. Nach dem Sauber gemacht wurde.

PutznachtBearbeiten

Wie sie so beim putzen sind fällt Sandbar noch eine Feiertagsgeschichte ein. Damals hätte er beinahe Traubensaft auf einer weißen Couch verschüttet. Smolder fragt sich ob die ein trauriges ende hat. Allerdings bezweifelt Ocellus das Ponysgeschichten so was haben. Yona bietet Gallus an seine Federn zu flechten, doch er lehnt ab. Silverstream stimmt ein Festtagsliedchen an.

GalerieBearbeiten

AnspielungenBearbeiten

  • Das Konzept dieser Episode ähnelt dem des Films The Breakfast Club von 1985. Völlig verschiedenen Jugendliche treffen aufeinander und lernen sich schätzen.

TriviaBearbeiten

NavboxenBearbeiten

ve
My Little Pony – Freundschaft ist Magie Episoden