FANDOM


The Hayseed Swamp bayou S7E20

Der Hayseed Sumpf (im Orig. Hayseed Swamp) ist ein Gebiet irgendwo in Equestria und die Heimat der Heilerin Mage Meadowbrook aus Dem Heilmittel auf der Spur.

Vor langer zeit gab es ein Dorf das aber inzwischen verlassen wurde. Der einzige Bewhoner heute ist Cattail. In diesem Sumpf finden sich auch die Blitzbienen deren Honig das einzige Heilmittel für das seltene Sumpf-Fieber ist.

GeschichteBearbeiten

In Dem Heilmittel auf der Spur hat sich Zecora mit Sumpf-Fieber infiziert. Eine schreckliche Krankheit, durch die betroffene sich langsam in Bäume verwandeln und für die keine Heilung bekannt ist. Einer Spur folgend fliegen Fluttershy und Twilight zum Hayseed Sumpf in dem einst die Heilerin Mage Meadowbrook lebte und möglicher weise was gefunden hat bevor sie verschwand. Da entdeckt Fluttershy Meadowbrook Haus, von dem sie in den Büchern eine Zeichnung gesehen hat. Es handelt sich um einen hohlen Baum womit sie Twilight gleich sympathischer ist. (Siehe: Golden Oak Bibliothek). Allerdings bekommt Fluttershy die Tür nicht auf also will sie sich rein graben. Sie ist schon halb im Boden versunken als Twilight vorschlägt es mal mit der Klinke zu versuchen. Im inneren zeugen jede menge Staub und Spinnweben von den Jahren die Mage weg ist. Fluttershy findet einer Flasche ein Exemplar der Seerose von der Zecora das Sumpf-Fieber hat. Was darauf Hindeutet das Mage wohl an einem Heilmittel gearbeitet und vielleicht gefunden hat. Da merken die zwei das sie nicht alleine sind. Im Haus ist noch ein Pony das sich als Cattail vorstellt und sich um Meadowbrook Haus kümmert, Putzen ist allerdings nicht die Stärke seiner Familie. Wie sich raus stellt ist Cattail ein Verwandter der Heilerin. Er hat mitbekommen das die Zwei ein Heilmittel suchen und erzählt ihnen das Mage alles in ihren Tagebüchern notiert hat. Ergo auch das Heilmittel, so fern sie es fand. Sofort machen sich Fluttershy und Twilight daran die Bücher durch zu sehen. In einem der Bücher steht wie es Mage vor langer Zeit gelang ein Entschnupfungselixier zu brauen das ein Streifenhörnchen Kuriert. Auf diesen Erfolg schenkte ihre Mutter, Mage ihre eigenen Heilermaske. Da sie davon überzeugt war das Mage so weit sei. In diesem Moment klopft es an die Tür. Es war das erste Pony mit Sumpf-Fieber, dessen Namen Meages Mutter prägte. Leider fing sie sich bei der Suche nach einem Heilmittel selbst die Krankheit ein die sich zu allem Übel wie ein Lauffeuer ausbreitete. Mage war klar, wird nicht bald ein Heilmittel gefunden wäre alle Ponys in großer Gefahr. Mage wusste nicht was sie tun soll. Doch als sie eines Tages die verfluchten Blumen in freier Wildbahn beobachtete sah sie das die Blitzbienen, die den Nektar der Blüten sammelten, immun waren. Mage vermutete das vielleicht deren Honig das Heilmittel sein könnte. Leider verteidigen die Blitzbienen ihren Stock hoch aggressiv. Mage setzte ihre Maske auf und startet einen verzweifelten Versuch an den Honig zu kommen. Irgendwie schaffte sie es und konnte alle heilen. Darauf gelobte Mage ihr Leben der Gesundheit aller Ponys in Equestira zu widmen. Cattail erzählt das Mage ihr Gelübde auch hielt bis sie eines Tages verschwand. Jetzt kennen sie das Heilmittel aber leider steht in dem Buch nicht wie Mage genau dran gekommen ist. Zu allem Überfluss zeigen sich bei Fluttershy erste Symptome des Sumpf-Fiebers, sie muss sich bei Zecora angesteckt haben. Sofort packt Fluttershy ein paar Sachen und setzt Twilight sowie Cattail Heilermasken auf. Sie will nicht riskieren das die beiden sich anstecken. Twilight meint das Fluttershy aber riskiert noch kränker zu werden wen sie sich nicht endlich ausruht, sie fängt schon an blassen zu husten. Cattail ist auch der Meinung das man sich den Blitzbienen lieber ausgeruht stellt, das sind gemeine Tiere. Aber Fluttershy ist sich sicher die schon in den Griff zu bekommen. Muss sie doch schließlich Zecora helfen wie es Mage für ihre Mutter und die anderen tat. Twilights Einwand das Mage wohl auch auf sich selbst geachtet hat wird Ignoriert und Fluttershy drängt zum Aufbruch. Wenig später hat Cattail sie zu einen Blitzbienenstock geführt. Da sie nicht will das den anderen was passiert versucht es Fluttershy alleine. In ihrem Zustand hat sie aber sichtlich Mühe den Baum rauf zu kommen. Leider kann sie die Blitzbienen nicht überzeugen etwas Honig abzugeben, selbst ihr Berühmter starre Blick funktioniert nicht und die Bienen greifen an. Schluss endlich fällt Fluttershy völlig entkräftet in Ohnmacht und damit vom Baum. Fluttershy kommt in Mages Haus wieder zu sich, Twilight hat sie mit Magie aufgefangen. Die Lage hat sich inzwischen verschlechtert. An Zecora sollen schon Blätter sprießen und Fluttershy hat drei Tage durchgeschlafen womit nicht mehr viel Zeit bleibt. Fluttershy will sofort wieder zu den Blitzbienen. Doch Cattail hält sie auf da die Bienen kompliziert sind. Twilight gibt ihm recht, den nicht mal mit Magie waren sie zu beruhigen. Die beiden waren in den letzten Tagen nicht untätig und haben alles versucht. Das Stichwort „Verkleidungen“ bringt Fluttershy auf einen Gedanken. Da schwirrt eine Blitzbienen rein die Mages zurückgelassenen Maske mag. Jetzt geht Fluttershy ein Licht auf wie Mage an den Honig kam. Zurück am Bienenstock erklärt Fluttershy das es Mage mit ihrer Maske gelungen ist an den Honig zu kommen. Den die männlichen Bienen sind bei der Königin nicht aggressiv und die Maske hat die selben Streifen. Da fängt Fluttershy an Blitze zu niesen, die Zeit drängt. Twilight hebt Fluttershy mit Magie auf Position. Tatsächlich greifen die Blitzbienen nicht an und Fluttershy kann genug Honig einsammeln um allen zu helfen.

NavboxenBearbeiten