FANDOM



Lightning Dust ist ein Pegasus, Fliegerass und Gründerin der Washouts aus Nicht um jeden Preis.

PersönlichesBearbeiten

Lightning Dust ist eine spitzen Fliegerin und verlangt von sich selbst alles ab. Allerdings ist sie Rücksichtslos und es ist ihr egal ob andere durch ihr Tun in Schwierigkeiten geraten.

Nach dem sie ihrer Rücksichtslosigkeit wegen von den Wonderbolts entlassen wurde gründete Lightning mit anderen abgelehnten Pegasi das Stuntteam Washouts.

GeschichteBearbeiten

TV & FilmBearbeiten

In Nicht um jeden Preis ist Lightning einer der Neuen Wonderboltsreserve-Rekruten und mit Rainbow Dash im selben Jahrgang. Als Spitfire die neuen begutachtet bietet ihr Lightning Paroli und bittet darum zu zeigen was sie kann. Spitfire kommt dem gerne nach und setzt 500 Runden am Himmel an. Lightning und Rainbow schaffen die Runden zahl als erste. Die beiden sind sich auf anhieb sympathisch.

Lightning Dust on the Dizzitron S3E07

Lightning Dust an der Schwindelscheibe

An der Schwindelscheibe bittet Lightning die Maschine auf Höchstgeschwindigkeit zu stellen. Spitfire kommt dem Nach und Lightning stellt eine Bestzeit auf. Am nächsten Tag hat Spitfire Lightning und Rainbow in ein Team gesteckt und erstere zum Leitpony gemacht, da sie sich mehr abverlangt als Rainbow. Nächste Übung Flaggenjagd. Die erste Schnappt sich Lightning mit einem Trick bei dessen Nachahmung sich Rainbow den Flügel anschlägt. Der schlag macht ihr zwar zu schaffen doch Lightning kümmert es nicht weiter, Rainbow hat ja nichts meint sie.

Am nächsten Tag regt es Lightning beim Hindernisflug furchtbar auf das sie das langsamere Team vor ihnen nicht über hohlen können. Als sich bei einer Gewitterwolke die Gelegenheit bietet gibt sie Stoff und Ihr Team kommt als erstes bei der Ziellinie an, doch hat ihr Spurt alle anderen in Schwierigkeiten gebracht. Als Rainbow meint das sie vielleicht etwas mehr Rücksicht auf die anderen Teams nehmen sollten meint Lightning das sich Wonderbolts davon erholen können müssen, wen sie ins Schleudern geraten. Es ist ja nicht ihre Schuld wen sie so viel besser sind als die anderen und nur die Besten werden Wonderbolts. Rainbow gibt ihr recht.

Bei einer Übung zum Wolkenzerstreuen hat Lightning eine Idee das ganze zu beschleunigen. Sie Überzeugt Rainbow einen Tornado zu machen. Zwar fegt der alle Wolken weg doch gerät er außer Kontrolle und bringt den Ballon von Rainbows Freundinnen, die ihr ein Fresspaket vorbeibringen wollten, zum Absturz. Zu ihrem Glück können Rainbow und die anderen Rekruten sie retten und in Sicherheit bringen.

Dort schert es Lightning nur dass sie alle Wolken erwischt haben und will bei Rainbow einschlagen. Der reicht es aber jetzt mit Lightnings Rücksichtslosigkeit und macht ihren Ärger Luft. Was Lightning nicht sonderlich beeindruckt denn so wie es aussieht scheinen die Wonderbolts darüber anders zu denken. Darauf will Rainbow aufhören doch Spitfire fängt sie vor ihrer abreise ab.
Spitfire nose-to-nose with Lightning Dust S3E7

Spitfire schaut Lightning Dust streng an.

Sie gibt Rainbow recht das man nicht auf Kosten seiner Kameraden der Beste sein sollte und feuert Lightning Dust. Sie wird darauf unehrenhaft weggebracht.

In Die Washouts zeigt das Stuntpony Team die Washoust seine Show in Ponyville. Die Show beginnt mit großem Tamtam. Getreu ihrem Motto „Spring bevor du nach unten kurvst“ fliegen die Washouts unter anderem durch elektrifizierte Ringe, tosende Flammen und lassen sich aus Kanonen schießen. Dazu gibt es vom Ansager den Hinweis das nicht zu Hause nach zu machen. Den die Washouts sind zwar trainierte Profis, doch auch sie tragen schützende, Feuerfest Fluganzüge.

Nun fliegt der Captain durch einen Hindernissparkur mit rotierenden Stacheln, Kreissägen und Dornen bestückter Pressen. Da erwischt es den Flieger, doch er entkommt. Selbst Rainbow ist kurz begeistert und fragt sich wer diese Ponys sind.

Als Rainbow Dash und Scootaloo, neuerdings größter Fan der Truppe, sich die Sache näher ansehen erfahren sie das die Washouts ausschließlich Pegasi sind, die bei den Wonderbolts wegen gewisser Charaktereigenschaften als ungeeignet angesehen und raus gespült wurden.

Wie aufs Stichwort landet der Teamcaptain und entpuppt sich als Lightning Dust. Die sich auch noch gut an Rainbow erinnern, war sie doch der Grund das sie bei den Wonderbolts raus flog. Doch inzwischen sieht es Lightning als das beste was ihr je passiert ist. Sie hat auch inzwischen eingesehen das es falsch war das Leben von Rainbows Freundinnen zu gefährden, aber dafür hat sie ja jetzt die Washouts. Während Rainbow kurz Sprachlos ist hohlt sie Scootaloo ein Autogramm von Lightning. Die schwärmt dabei in alten Erinnerung. Den sie und Rainbow waren damals die Schnellsten auf der Schwindelscheibe. Rainbow weiß noch das sie eine halbe Sekunde Schneller war als Lightning. Dem hält diese gegen das sie bei ihrer Runde die Scheibe auf Höchstgeschwindigkeit stellte. Rainbow findet es gut das sie die Sache zwischen sich klären konnten und findet das die Show echtes Dynamit war. Lightning erzählt Scootaloo dass das Geheimnis der Washoust ist, alles zu ignorieren was sie bei den Wonderbolts über Sicherheit gelernt haben. Dazu erzählt Rainbow Scootaloo das es die Sicherheitsvorschriften aus gutem Grund gibt. Aber Lightning meint das es diese Regeln nur gibt damit die Wonderbolts exklusiv bleiben und die sich damit gut fühlen können.

Das Weißt Rainbow ab. Den die Wonderbolts wollen die besten Flieger finden, die Besten der besten. Sie merkt gar nicht wie das die Flugunfähige Scootaloo trifft. Lightning erzählt das sie die Washouts gründete weil sie glaubt das jedes Pony zu den Besten gehören kann. Da wird Scootaloo hellhörig.

Lightning hat eine Idee. Rolling muss wegen seiner Verletzung die er sich im Quetschinator zuzog aussetzen. Es gebe einen Platz im Team wen Rainbow mit machen will. Rainbow lehnt ab, Scootaloo würde es machen doch Rainbow sagt nein. Aber die hat Scootaloo nicht gefragt. Lightning lehtn es auch ab, den Scootaloo wurde nicht bei den Wonderbolts raus gespült was die Washouts ja ausmacht. Rainbow sagt nochmal nein. Da hat Scootaloo den Einfall bei den Wonderbolts ein und gleich wieder auszutreten. Jetzt reicht es Rainbow und sie nimmt Scootaloo mit zu den Wonderbolts. Mal sehen was die davon halten das sie nur der Washouts wegen ein und austreten will.

Doch bringt es nichts und Scootaloo versetzte Rainbow die sich mit Twilight auf die Suche nach ihr macht. Twilight hat auch schon eine Idee wo sie anfangen.

Bei den Washouts tüftelt Lightning gerade an einem neuen Stunt als Rainbow und Twilight auftauchen und nach Scootaloo fragen. Lightning nutzt die Gelegenheit Rainbow damit aufzuziehen das sie mal ihr größter Fan war. Notgedrungen schluckt Rainbow ihren Stolz runter und fragt höflich ob die Washouts bei der Suche helfen würden. Sie will sich dafür entschuldigen weil sie nicht will das sie die Washouts mag. Darauf präsentieren die Washouts ihr neuestes Mitglied: Scootaloo.

Rainbow ist empört und erklärt Lightning das sie Scootaloo nicht bei den Washouts mitmachen lassen kann. Dem entgegnet Scootaloo das sie es auch gleich lassen kann über sie zu bestimmen. Das sieht Raibow anderes da Scootaloo offensichtlich nicht sieht wie Gefärhlich das ist und wohl nicht mehr weiß was Spitfire gesagt hat. Das Kann sich Lightning schon denken: In einem Flügel- und Hufgips enden und durch einen Strohhalm trinken.

Jetzt reicht es Rainbow und sie will mit Scootaloo gehen. Doch Scootaloo will nicht gehen. Den nur weil sie normalerweise zu Rainbow aufsieht, heißt es nicht das sie auch wie sie sein muss. Aber nach Rainbows Definition was ein Pony unglaublich macht hat Scootaloo schlechte Neuigkeiten. Sie wird weder die beste der Besten noch eine Wonderbolt sein. Den Scootaloo kann nicht fliegen und fragt Rainbow ob es das ist was sie hören wollte. Ein harter schlag für Rainbow.

Aber selbst wen sie nicht fliegt, kann Scootaloo unglaubliches tun. Zum Beispiel ihren Scooter an eine mehrstufige Flüssigkeitsrakete binden und vor einer jubelnden Menge über zweiundzwanzig Wagen hinwegspringen. Das hörte sich für Twilight erschreckend präzise an. Was daran liegt das sie genau das heute in der Show zeigen wird wie Lightning erklärt.

Besorgt fragt Twilight Scootaloo ob sie das wirklich tun will. Sie sagt ja und das Rainbow nichts dagegen tun kann um sie aufzuhalten. Schweren Herzens gibt Rainbow Scootaloo recht. Sie ist ein großes Fohlen und kann eigenen Entscheidungen treffen. Was Scootaloo bereist hat und sie geht mit den Washouts.

Bei der Washouts Show scheint sich ganz Ponyville versammelt zu haben, außer Rainbow. Nun wird der gefährlichste Stunt angekündigt der je von den Washouts gezeigt wurde. Lightning erklärt dem Publikum dass in wenigen Sekunden das neueste Mitglied der Gruppe auf einer Rakete eine Hügel runter schlittert, eine Rampe nimmt und über zweiundzwanzig Wagen springt, um auf der andren Seite unbeschadet zu landen. Wen sie Glück hat. Nun Präsentiert Lightning den Neuling Scootaloo als Half-Pint Dynamite und bringt sie zum Startpunkt. Unterwegs erzählt Scootaloo Lightning das sie den ersten Washoust-Fanklub gegründet hat und es ihr eine Ehre ist den Stunt zu machen.

Als sie den Startpunkt erreichen sieht Scootaloo zum ersten mal die große Rakete. Bei dem Anblick wird es ihr doch Mulmig. Das es laut Lightning auch noch nie ein Pony gemacht trägt nicht zu Scootaloos Beruhigung bei. Und als Lightning noch mehr Raketen mit Klebeband fest macht bekommt es Scootaloo erst recht mit der Angst zu tun und muss an Strohhalme denken. Doch das interessiert Lightning nicht. Stattdessen stellt sie Scootaloo in Aussicht als vorsitzende des Fanklubs abgesetzt zu werden wen sie ihren Wünschen nicht entspricht, und stellt sie ans Steuer des Scooters. Zur Krönung des ganzen lässt Lightning die Wagen in Brand setzen. Jetzt würde Scootaloo gerne ausstiegen. Doch es ist zu spät. Eiskalt drückt Lightnign den Startknopf und der Raketenscooter rast los. So schnell das Scootaloo starr vor Angst ist. Beim erreichen der Rampe reist der Scooter ein liegen gelassenes Seil mit und schießt hoch in den Himmel. In letzter Sekunde kann Rainbow Scootaloo vom Scooter retten. Den das sie ihre eigenen Entscheidungen trifft heißt nicht das Rainbow Scootaloo nicht ab und zu rettet.

Bei der Washouts Show scheint sich ganz Ponyville versammelt zu haben, außer Rainbow. Nun wird der gefährlichste Stunt angekündigt der je von den Washouts gezeigt wurde. Lightning erklärt dem Publikum dass in wenigen Sekunden das neueste Mitglied der Gruppe auf einer Rakete eine Hügel runter schlittert, eine Rampe nimmt und über zweiundzwanzig Wagen springt, um auf der andren Seite unbeschadet zu landen. Wen sie Glück hat. Nun Präsentiert Lightning den Neuling Scootaloo als Half-Pint Dynamite und bringt sie zum Startpunkt. Unterwegs erzählt Scootaloo Lightning das sie den ersten Washoust-Fanklub gegründet hat und es ihr eine Ehre ist den Stunt zu machen.

Als sie den Startpunkt erreichen sieht Scootaloo zum ersten mal die große Rakete. Bei dem Anblick wird es ihr doch Mulmig. Das es laut Lightning auch noch nie ein Pony gemacht trägt nicht zu Scootaloos Beruhigung bei. Und als Lightning noch mehr Raketen mit Klebeband fest macht bekommt es Scootaloo erst recht mit der Angst zu tun und muss an Strohhalme denken. Doch das interessiert Lightning nicht. Stattdessen stellt sie Scootaloo in Aussicht als vorsitzende des Fanklubs abgesetzt zu werden wen sie ihren Wünschen nicht entspricht, und stellt sie ans Steuer des Scooters. Zur Krönung des ganzen lässt Lightning die Wagen in Brand setzen. Jetzt würde Scootaloo gerne ausstiegen. Doch es ist zu spät. Eiskalt drückt Lightnign den Startknopf und der Raketenscooter rast los. So schnell das Scootaloo starr vor Angst ist. Beim erreichen der Rampe reist der Scooter ein liegen gelassenes Seil mit und schießt hoch in den Himmel. In letzter Sekunde kann Rainbow Scootaloo vom Scooter retten. Den das sie ihre eigenen Entscheidungen trifft heißt nicht das Rainbow Scootaloo nicht ab und zu rettet.

Zurück am Boden macht Lightning Scootaloo Vorwürfe den Trick vermasselt zu haben. Da weißt Rainbow sie darauf hin, dass sich das Seil, welches am Raketenscooter hängt sich gerade um ihren Huf wickelt. Doch es ist zu spät und Lightning wird hinfort gerissen gefolgt vom Rest ihres Teams. Allerdings nicht ohne Rainbow Rivalität für immer zu schwören. Anders würde Rainbow es auch gar nicht haben wollen.

ComicsBearbeiten

In Die Belagerung des Kristall-Königreichs sitzt Lightning in einem Gasthaus und ärgert sich immer noch Schwarz darüber wegen Rainbow Dash kein Wonderbolt geworden zu sein. Da taucht ein Mysteriöses Pony auf das ihr ein Angebot macht. In dem sie sich als Raudi aufführt lockt Lightning einen Teil der Sicherheitskräfte des Kristall-Königreichs weg während die Wechselponys einfallen. Im Wirren des Gefechtes schleicht sich ihr Auftraggeber Radiant Hope ins Kristallschloss und stellt Sombra wieder her. Nach dem das Königreich eingenommen ist und Sombra enthüllt die Umbrum, gemeingefährliche Monster, zu befreien macht Lightning sich aus dem Staub.

AuftritteBearbeiten

Dritte Staffel
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13
NNNNNNVNNNNNN
Siebte Staffel
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26
NNNNNNHNNNNNNNNNNNNNNNNNNN
Comicreihe
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19
NNNNNNNHNNNNNNNVNNN

Verbindungen zu anderen CharakterenBearbeiten

Rainbow Dash
Sie waren erst gute Freundinnen, bis Rainbow sich wegen ihrer Rücksichtslosigkeit den anderen Teilnehmern und auch ihren Freundinnen gegenüber von ihr abwendete. Nun betrachtet sie Rainbow als ihrer Rivalin.

GalerieBearbeiten

NavboxenBearbeiten